Unser Konzept

Unser Konzept wird derzeit überarbeitet. Sie können es demnächst auf dieser Seite herunterladen.

Wir arbeiten in festen Gruppen. Dies hat viele Vorteile für das Kind: es hat feste Bezugspersonen und findet Halt in seiner Gruppe, mit der es sich identifiziert. Entwicklungsschritte des Kindes können vom pädagogischen Personal genau beobachtet werden und es wird entsprechend gefördert.

Die Grundpfeiler unserer pädagogischen Arbeit

Wir nehmen jedes Kind so an, wie es ist

Nach einer Einschätzung seiner Kompetenzen fangen wir an, anhand seiner Stärken zu motivieren und ihm so Erfolgserlebnisse zu ermöglichen. Mit dem gewonnenen Selbstbewusstsein kann das Kind nun gestärkt an seinen Schwächen arbeiten.

Erlebnispädagogik

Lernen mit allen Sinnen - mit dem ganzen Körper! Unsere Kinder sollen lernen, selbst aktiv zu werden - sich selbst Gedanken zu machen. Wir bieten ihnen Anregungen in Form von Spielen und Experimenten, durch Ausflüge und den täglichen Aufenthalt im Garten.

Vorschulpädagogik vom ersten Tag an

Mit Basisspielen, also einfachen, kindgerechten und ansprechenden Spielmaterialien, die in verschiedenen Schwierigkeitsgraden individuell einsetzbar sind, wird die „Spielfähigkeit” geübt. Die Konzentrationsfähigkeit und ein Regelverständnis werden aufgebaut.

Bewegung

Lernen hängt eng mit Bewegung zusammen. Deshalb ist unser Garten so wichtig. Nur ein Kind, das sich viel bewegt, kann z.B. ein mathematisches und räumliches Verständnis aufbauen: Es klettert auf ein Klettergerüst, springt runter, läuft hinter einem Freund her und versteckt sich unter einem Strauch.

Förderung der Selbständigkeit und Eigenverantwortlichkeit

„Hilf mir, es selbst zu tun!” - Kinder wollen selbständig sein. Sie wachsen daran und trauen sich so zu, neue Aufgaben zu bewältigen. Sie lernen aber auch, Konsequenzen zu tragen.

Herzensbildung

Förderung der emotionalen Intelligenz, der sozialen Kompetenzen und christlicher Werte. Unsere Kinder lernen den Umgang miteinander: Rücksichtnahme, Toleranz, Hilfsbereitschaft und Kooperationsfähigkeit.


Letzte Änderung am 02. April 2017.