Vertrauter Personenkreis – fließender Übergang

Ab Ende Mai kommen die zukünftigen „Hortis“ an zwei Vormittagen in den Hort.

D.h. an einem Vormittag treffen sich alle zukünftigen Hortkinder im Hortgruppenraum zum Spielen, ohne die anderen Hortkinder. Diese Kleingruppe kann sich mit allen Spielen, Spielregeln und Materialien im Hort vertraut machen.

Am zweiten Vormittag in der Woche: Je nach Stundenplan, sind ältere „Hortis“ da, die sich über das Wiedersehen mit den ehemaligen Freunden aus dem Kindergarten freuen. Diese „Großen“ führen die „neuen Hortis“ in alle Abläufe ein und geben allerlei Spielimpulse.

Wir empfehlen allen Eltern der neuen „Hortis“, die Zeit nach der Schließzeit/Sommerferien (letzte Woche im August – Mitte September) für den fließenden Übergang vom Kindergarten in den Hort zu nutzen, da sich vor Schulbeginn die Gruppenmitglieder neu finden müssen, weil die „ehemals Großen Hortis“ (vierte Klasse) uns verlassen mussten. Alle Hortis brauchen diese Zeit um sich in ihrem neuen Gruppenstatus zurechtzufinden.


Letzte Änderung am 02. April 2017.